Skip to main content
Blog

Was sind die Anzahl der Kammern und die Klasse der PVC-Profile?

By 26. Januar 2023No Comments
Was sind die Anzahl der Kammern und die Klasse der PVC-Profile?

PVC-Profile sind ein wichtiger Bestandteil von Fenstern, Türen, Dachrinnen, Fassaden und Möbeln. Sie bestehen aus Polyvinylchlorid (PVC), einem thermoplastischen Kunststoff, der aufgrund seiner Witterungsbeständigkeit, Langlebigkeit und niedrigen Kosten sehr beliebt ist. PVC-Profile gibt es in verschiedenen Ausführungen, die sich in Anzahl der Kammern und Klasse unterscheiden.

Die Anzahl der Kammern in PVC-Profilen beeinflusst deren Wärmedämmwert und Stabilität. In der Regel gibt es 2-Kammer-Systeme, 3-Kammer-Systeme und 5-Kammer-Systeme. 2-Kammer-Systeme sind am einfachsten und günstigsten, haben jedoch einen geringeren Wärmedämmwert als 3- oder 5-Kammer-Systeme. 3-Kammer-Systeme sind die am häufigsten verwendeten und bieten einen guten Kompromiss aus Wärmedämmwert und Kosten. 5-Kammer-Systeme haben den höchsten Wärmedämmwert und sind daher besonders für den Einsatz in energieeffizienten Gebäuden geeignet.

Die Klasse der PVC-Profile wird in der Regel nach DIN EN 12608 eingestuft und gibt Auskunft über die Qualität des Profils. Es gibt drei Klassen: Standard, Premium und Hochwertig. Standard-Profile erfüllen die Mindestanforderungen an Witterungsbeständigkeit und Stabilität, Premium-Profile übertreffen diese Anforderungen und Hochwertige Profile bieten die höchste Qualität und Langlebigkeit.

Daher kann man sagen, dass die Anzahl der Kammern und die Klasse der PVC-Profile entscheidend für die Wärmedämmwert, die Stabilität und die Langlebigkeit des Profils sind. Je nach Anwendungsbereich und Anforderungen kann man das entsprechende PVC-Profil auswählen. Es ist auch wichtig, dass man darauf achtet, dass das gewählte Profil den geltenden Normen und Standards entspricht.

Fenster

Türen

Rolläden

Tore